Berechtigtenversammlung | 03. Nov. 2016

Liebe Bezugsberechtigte, lieber Bezugsberechtigter,

am 3.11.2016 fand die erste Berechtigtenversammlung der LSG-Produzenten im Festsaal der SIMMCity statt. Grundlage dieser Versammlung ist das neue Verwertungsgesellschaften-gesetz 2016, das die EU Verwertungsgesellschaften-Richtlinie (2014/26/EU) in Österreich umsetzt. An der Berechtigtenversammlung der LSG-Produzenten nahmen 46 Labels teil, 55 Stimmen wurden bereits zuvor elektronisch abgegeben.

Wesentliches Thema der Versammlung war die Wahl von zwei Delegierten und zwei Ersatzdelegierten in den neuen LSG-Beirat. Von den sechs Kandidaten wurden für die Dauer von zwei Jahren Alexander Hirschenhauser und Manfred Lappé zu Beiratsmitgliedern und weiters Matthias Klissenbauer und Gary Lux zu Ersatzmitgliedern gewählt.

Alexander HirschenhauserIch kandidiere, weil ich dazu beitragen möchte, dass die LSG nicht nur als "Inkasso- und Verteilungsbüro", sondern auch als wichtige Infrastruktur von allen österreichischen Produzentinnen und Produzenten, allen Labels wahrgenommen wird. Meine größten Anliegen:
* Verteilungsgerechtigkeit * Unterstützung vor allem auch für kleine Labels und Kreativzellen * maximale Transparenz (z.B. bei den Jahresabrechnungen) * höchstmögliche demokratische Standards Seit 1986 in der Musikwirtschaft tätig, konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln, die ich gerne einbringen werde:
* als Veranstalter von Events und Livekonzerten * als Gründer und Geschäftsführer des Independent-Unternehmens Soul Seduction Distribution (national und international) * als Betreiber des weltweit positionierten Online-Portals für Musikdownloads soulsedcution.com * als LSG-Beirat von 2006 - 2010 ("Vertreter der Indies") * als Gründungsmitglied des österr. Indie-Verbandes VTMÖ seit 2003 bzw. als Sprecher des Leitungsteams seit 2008 Als LSG-Beirat werde ich mich bei jedem Thema für die Interessen kleiner Labels und Kreativzellen einsetzen. Transparenz mit Hilfe effizienter IT soll die Voraussetzung für Fairness und Verteilungsgerechtigkeit bieten. Ich bitte um Euer Vertrauen.
Manfred Lappé40 Jahre Erfahrung im Music Business, seit 2008 selbständiger Unternehmensberater. Die Agenden der LSG sind mir vertraut, die Probleme der österreichischen Label mein täglich Brot. Mein Ziel ist es, die LSG als wesentliche Einnahmenquelle für kleine und mittlere Produzenten zu stärken und auszubauen.
Matthias KlissenbauerNeben meinem Studium der Rechtswissenschaften in Wien und Madrid hat mich die Musik seit meiner Kindheit begleitet. Seit den Neunzigerjahren habe ich laufend öffentlich live musiziert und schließlich mit der Gruppe bratfisch das Label fischfabrik mitbegründet. Aber nicht nur in eigener Sache sondern auch in meinem nunmehrigen Beruf als Rechtsanwalt konnte (und kann) ich sowohl bei der Vertretung von in der Musikbranche tätigen Klienten als auch bei der insolvenzrechtlichen Abwicklung von zwei in Österreich wichtigen Labels und Musikvertriebsunternehmen deren Probleme hautnah miterleben. Motivation für meine Kandidatur ist insbesondere die Förderung der Transparenz der Abläufe und Strukturen und Stärkung der Position der kleinen Labels, deren Interessen meines Erachtens in einem Umfeld, dass sich in den letzten 20 Jahren so massiv gewandelt hat, noch unterrepräsentiert sind. Ich glaube und hoffe, mit meiner praktischen Erfahrung und rechtlichen Expertise hier einen Beitrag leisten zu können.
Gary LuxMein Wunsch, Musiker zu sein, war schon als Kind in mir und trieb mich stets an, mein Instrument (Klavier) zum Partner fürs Leben zu machen und die Ausbildung (14 Jahre Klassik-Ausbildung) sehr ernst zu nehmen. Ich durfte mit fast allen heimischen Stars entweder live oder im Studio arbeiten und lernte in Los Angeles auch die amerikanische Arbeitsweise kennen. Meine Bekanntheit als Sänger etablierte sich beim Publikum über die Teilnahmen beim Songcontest und hält noch immer an. Aber es gehören noch viele Songs geschrieben, produziert, aufgeführt und verbreitet. Wir Österreicher sind begabt und kreativ, aber wir gehören gut aufbereitet. Die Kunst lebt – der Weg ist das Ziel!

 

Die LSG-Geschäftsführung gab in der Berechtigtenversammlung einen Überblick über die wirtschaftliche Lage und aktuelle Entwicklungen bei der LSG. Darüber hinaus wurden die Teilnehmer über die wesentlichen Neuerungen im Verwertungsgesellschaftengesetz 2016 informiert (Unterlagen hier).

Die nächste Berechtigtenversammlung findet im Herbst 2018 statt.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der LSG-Produzenten